Der PCM Kurs vom Spätsommer 2018 hat mich dazu gebracht, meine Rolle bei meiner Firma zu überdenken. Ich stellte fest, dass mich meine Tätigkeit zu wenig befriedigte und eine Änderung dieses Umstands nicht absehbar war. Als Konsequenz habe ich mich entschlossen, mich neu zu orientieren. Ich werde im Februar 2019 bei einer anderen Firma eine neue Stelle antreten und freue mich sehr darauf, etwas Neues zu lernen und meine Komfortzone etwas zu verlassen.

Ich denke, dass dieser Schritt auch ohne PCM Kurs erfolgt wäre, jedoch hätte dieser Prozess längere Zeit beansprucht. Ich konnte im PCM Kurs sehr viel über mich selbst erfahren und war sehr erstaunt, wie genau die Analyse zugetroffen hat. Ich konnte danach besser einordnen, warum ich bin, wie ich bin. Ebenso konnte ich meine Vorgesetzten danach besser einordnen und kam deshalb zum Schluss, dass etwas ändern musste. So blieb die Möglichkeit, meine Anliegen betreffend personeller und operativer Führung auszusprechen oder die Firma zu verlassen. Nun kann man sagen, dass die gewählte Variante ein Wegrennen von Problemen ist, jedoch konnte ich nun besser einschätzen, wie die Konfrontation ausgefallen wäre und dieses Szenario wollte ich nicht. Zudem kam der Umstand hinzu, dass ich seit diesem Jahr öfters mit Motivations-schwierigkeiten für meine operativen Tätigkeiten zu kämpfen hatte. Ich möchte mich bei meinem Trainer, Martin Tschopp, herzlich bedanken, dass er mir mit dem PCM Kurs die nötigen Werkzeuge mitgegeben hat, um mich in sehr kurzer Zeit für einen neuen Weg zu entscheiden.

M.B.